Home


Über uns


Fischzucht


Direktvermarktung


Angebot


Rezepte

Saibling
Bachforelle
Regenbogenforelle
Lachsforelle

Karpfen
Schleie

Wild-Aal
Hecht
Waller
Zander

Kaviar
Forellenpastete

Fischplatte


Karl-Peter Schwegel
Wüstenstein 53 im Tal
91346 Wiesenttal
Tel.: 09196 1424

Karpfen



"Allen Karpfenformen gemeinsam ist das rüsselartig vorstülpbare Maul mit 4 Barteln am Oberkiefer. Der eigentliche Wildkarpfen (Stammform) besitzt einen gestreckten, seitlich nur wenig abgeflachten Körper, der vollständig mit mittelgroßen Schuppen bedeckt ist. Die Zuchtformen des Fisches sind in der Regel hochrückiger und wirken insgesamt gedrungener. Nach der Beschuppung unterscheidet man

  • Schuppenkarpfen: vollständig beschuppter, hochrückiger Zuchtkarpfen (wird oftmals fälschlich als Wildkarpfen bezeichnet).
  • Zeilkarpfen: mit einer (entlang der Seitenlinie) oder mehreren Reihen von gleichgroßen Schuppen.
  • Spiegelkarpfen: mit unregelmäßig verteilten, meist verschieden großen "Spiegelschuppen". Oft ist der Schwanzteil vollständig beschuppt.
  • Nackt- oder Lederkarpfe: ohne oder nur mit vereinzelten Schuppen."*

Unsere Spiegelkarpfen wachsen in stillen Gewässern bei Trockau und Mengersdorf mit Naturnahrung heran. Wir bieten:

Veredelungsart

Charakteristik

Gewicht pro Fisch

Geräuchertes Karpfensteak Ab 50 bis 150 Gramm
Karpfen: Lebendfrisch von Hand geschlachteter


*Seifert, K. (1984): Angel- und Fischereischule 3. Spezielle Fischkunde, BLV Verlagsgesellschaft mbH, München.

 

Aus dem Quellwasser der Fränkischen Schweiz